UNESCO-Projektschule
REALSCHULE HEINSBERG

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Aktualisierung 27.3.2020

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

 

die fünfte Woche der Schulschließung liegt hinter uns und ich kann mir vorstellen, dass die damit verbundenen Belastungen alle gelegentlich an ihre Grenzen führen. Ganz besonders trifft das für die zurückliegende Woche zu, in der wir durch die geltenden Ausgangsbeschränkungen zusätzlich gefordert waren. Belastend sind sicher die Sorgen um die eigene Gesundheit oder die nahestehender Familienmitglieder. Auch die Sorgen um die eigene berufliche Zukunft oder gar die wirtschaftliche Existenz treiben viele um und führen zu außergewöhnlichen Situationen. Daher danke ich euch herzlich für das zuverlässige Erledigen der zugesandten Aufgaben und Ihnen für die Unterstützung, die Sie Ihren Kindern zukommen lassen.   

 

Natürlich treten bei der Auseinandersetzung mit dem Schulstoff auch immer wieder Fragen auf, die man am liebsten persönlich mit der Lehrerin oder dem Lehrer besprechen möchte. Das ist zurzeit leider nicht möglich!

Trotzdem wollen wir auch jetzt an Ihrer und eurer Seite stehen und den Austausch zwischen Schule, Schülern und Eltern möglichst optimal gestalten. Dabei lernen auch wir als Schulgemeinschaft wöchentlich hinzu! Sicher wären wir hier schon weiter, wenn bereits zu Beginn die zeitliche Perspektive der Maßnahmen bekannt gewesen wäre.

Derzeit arbeiten wir fortlaufend am Aufbau der Lernplattform Lo-Net2, die mittlerweile von der Stadt allen Schulen im Stadtgebiet empfohlen wird (siehe auch die Ausführungen zur Plattform im letzten Elternbrief). Die Jahrgangsstufe 10 ist bereits eingebunden, die Jahrgangsstufe 9 folgt.

 

Liebe Schülerinnen und Schüler, nutzt dann bitte auch die Möglichkeiten, die die Plattform und die dazugehörige APP WebWeaver bieten! Auf der Lernplattform werden die Aufgaben für die Klassen und später die Lösungen veröffentlicht. Natürlich sollte man nicht auf die Lösungen warten, sondern die Aufgaben vorher erledigen. Das fördert den langfristigen Lernerfolg deutlich besser. Das zur Lernplattform gehörende Forum bietet sich dazu an, Fragen zu stellen, die dann von den Kolleginnen und Kollegen, aber auch von Mitschülern beantwortet werden können.

Wer sich schon jetzt über die Möglichkeiten der Plattform informieren möchte, kann diesen Link nutzen:

 

Lo-Net2

 

Klassen, die noch nicht in die Lernplattform eingebunden sind, erhalten ihre Aufgaben weiterhin jeweils am Montagmorgen per Mail. Die Lösungen der Aufgaben werden dann am Donnerstag mitgeteilt. Schülerinnen und Schüler, die noch nicht im Forum eingebunden sind, können ihre Fragen natürlich auch direkt dem jeweiligen Lehrer stellen. Die E-Mai-Adressen der Kolleginnen und Kollegen stehen hier:

 

E-Mail-Adressen der Kolleginnen und Kollegen der Realschule

 

Die Kontrolle der Aufgaben erfolgt nach Möglichkeit selbstständig. Die Kolleginnen und Kollegen behalten es sich aber vor, stichprobenartig Aufgaben anzufordern. Diese Stichprobe kann im Einzelnen auch einmal die ganze Klasse umfassen. Wir bitten Sie aber Verständnis dafür zu haben, dass wir nicht jedes gelöste Arbeitsblatt oder jede Wochenaufgabe einfordern oder gar korrigieren können. Jeder Kollege unterrichtet an der Schule in der Regel mindestens 5 Lerngruppen, d.h. ca. 150 Schülerinnen und Schüler, nicht wenige unterrichten sogar noch mehr, so dass z.T. die Zahl 200 oft überschritten wird. Die Zusendung aller gelösten Aufgabenblätter, die bei umfangreichen Aufgabenstellungen mehrere hundert Seiten umfassen kann, würde nicht nur die Kapazität des E-Mail-Postfaches überfordern.

Die Kontrolle der Erledigung der Aufgaben wird auch nach der Beendigung der Schulschließung erfolgen und entsprechend gewürdigt werden. Die Kolleginnen und Kollegen bemühen sich nach Kräften den Austausch trotz der schwierigen Rahmenbedingungen möglichst optimal zu gestalten.

Benotet werden dürfen die Leistungen (noch) nicht. Natürlich wissen wir auch, dass nicht jeder über die notwendige Infrastruktur verfügt, um die Aufgaben per Mail zu übermitteln. Diese Schülerinnen und Schüler bitten wir darum, die erledigten Aufgaben aufzubewahren und nachher auf Verlangen vorzuzeigen. Ich denke, dass jeder versteht, dass die Erledigung der Aufgaben zum persönlichen Lernfortschritt beiträgt und den weiteren Lernerfolg verbessert! Also, liebe Schülerinnen und Schüler, macht die Aufgaben! Wir möchten, dass ihr möglichst gut abschneidet!

 

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, ich danke Ihnen und euch sehr für das Verständnis, für den sehr positiven Umgang mit der für alle schwierigen Situation und das gemeinsame Miteinander. Ebenso danke ich für das positive Feedback und die Mitarbeit, ohne die so Vieles nicht funktionieren würde. In den Osterferien wird es im Übrigen keine Aufgaben geben!

 

Ich wünsche Ihnen und euch für die nächste Zeit weiterhin alles Gute, vor allem natürlich Gesundheit.

 

 

Herzlichst Ihr und euer

 

Albert Zaunbrecher

 

Weitere Mitteilungen finden Sie unter diesen Links:

Mitteilung vom 20.3.2020

Mitteilung vom 13.3.2020

 

Schafhausener Straße 41
52525 Heinsberg


Tel.: 02452/5028
Fax.: 02452/23760
mail: rsheinsberg@t-online.de