UNESCO-Projektschule
REALSCHULE HEINSBERG

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

wie sicher schon alle aus der Presse erfahren haben, startet in der nächsten Woche der Präsenzunterricht für alle Schülerinnen und Schüler. In der nachfolgenden FAQ-Liste werden die wichtigsten Informationen zusammengefasst.

Wie wird der stattfindende Klassenunterricht organisiert? 

  • Unterricht findet nach Plan mit jeweils halben Klassen statt, das Unterrichten über die Plattform entfällt.
  • Der Unterricht wird als Wechselunterricht organisiert d.h., am Montag, Mittwoch und Freitag kommt die erste Hälfte der Klasse, am Dienstag und Donnerstag die zweite Hälfte der Klasse. In der darauffolgenden Woche wird getauscht. Die Einteilung der Gruppen bleibt so, wie das bereits vor den Ferien organisiert wurde. Am Montag (19.4.2021), Mittwoch (21.4.2021) und Freitag (23.4.2021) erscheint Gruppe 1 in der Schule, am Dienstag (20.4.2021) und Donnerstag (22.4.2021) erscheint Gruppe 2. In der folgenden Woche wird dann gewechselt.
  • An den unterrichtsfreien Tagen erhalten die Schülerinnen und Schüler Aufgaben/Materialien, die über die Plattform oder im Unterricht verteilt werden.
  • Religion/PP findet im Klassenverband mit lehrplanunabhängigen Themen statt.
  • Sportunterricht findet bevorzugt draußen statt. In der Halle müssen ebenfalls Masken getragen werden, bei körperlich anstrengenden Übungen kann die Maske abgenommen werden.

 

Wo findet der Unterricht statt? 

  • Der Unterricht findet grundsätzlich in den Klassenräumen statt, die Jahrgangsstufe 10 wird auch weiterhin in zwei Gruppen parallel unterrichtet.
  • Folgende Unterrichtsangebote finden im jeweiligen Fachraum statt: Informatik (Informatikraum 2 und Keller), Physik.
  • Der Unterricht für die Jahrgangsstufe 10 findet in folgenden Räumen statt:

3 Klassen 10 auf dem 10er – Flur, 1 Klasse 10 im MZR 5/6, 1 Klasse 10 im SW-Raum und im Zeichensaal, FS im Raum 10a, NW1 im Raum 10b und 10d, 10SW im Raum 10c und 10e, 10mk im Zeichensaal und Kunstraum, 10nw3 im Chemieraum 1, 10NW2 in Bio1 und Bio2, 10tc im Technikraum.

 

Wie wird der Wahlpflichtunterricht organisiert? 

  • Kurse werden nicht zusammengesetzt, sondern die SCHÜLERINNEN UND SCHÜLER werden vom Kurslehrer mit Aufgaben versorgt, eine Lehrperson führt jeweils Aufsicht. D.h. auch dieser Unterricht findet im Klassenverband statt!

 

Welche Unterrichtsangebote fallen aus? 

  • Da eine Durchmischung der Gruppen vermieden werden soll, fallen folgende Unterrichtsangebote aus: Ergänzungsunterrichts Jahrgang 9, LRS, Lernstudio, alle AG´s, alle Angebote im „Offenen Ganztag“

 

Wo und wann werden Klassenarbeiten geschrieben? 

  • Klassenarbeiten in den Jahrgangsstufen 5 -9 werden so organisiert, dass jeweils nur eine halbe Klassengruppe eine Klassenarbeit schreibt. In jedem Fall wird vor den anstehenden Klassenarbeiten Präsenzunterricht stattfinden. Die Termine der Klassenarbeiten werden den Schülerinnen und Schülern durch die jeweiligen Fachlehrer bekanntgegeben.
     

Wie wird der Zugang ins Gebäude und die Pause organisiert? 

  • Der Zutritt ins Gebäude ist ab 7.30 Uhr nur über den Schulhof möglich (Handdesinfektion s.u.). Das Verlassen des Gebäudes findet nicht mehr gestaffelt statt, sondern alle verlassen gleichzeitig das Gebäude am Unterrichtsende um 13:00 Uhr.
  • Die Pause findet zur gewohnten Zeit auf dem Schulhof statt. In der ersten Pausenhälfte haben die Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, einen Imbiss einzunehmen. Das Tragen der MNB ist auch hier Pflicht!

Findet auch weiterhin eine Notbetreuung statt? 

  • Ja, die Notbetreuung muss weiterhin angeboten werden. Jedoch beschränkt sie sich auf die Jahrgangsstufen 5 und 6 auf Antrag der Eltern. Bitte nutzen Sie die bekannten Anmeldeformulare.

Welche hygienischen Maßnahmen sind wichtig?

  • Im Schulgebäude und auf dem Schulgelände müssen alle Schülerinnen und Schüler eine Mund-Nasen-Bedeckung (FFP2 oder OP-Maske) tragen. Dies gilt ausdrücklich auch für den Unterricht sowie nach den Testungen!
  • Beim Betreten des Gebäudes findet eine Handdesinfektion an den bereitgestellten Stationen bzw. im Klassenraum statt.
  • Um die ausreichende Belüftung der Klassenräume zu gewährleisten, hat die Stadt Heinsberg der Schule CO2-Messgeräte für jeden Klassenraum zur Verfügung gestellt, die bereits montiert wurden. Diese zeigen an, wann eine Belüftung des Raums notwendig ist. Das regelmäßige Lüften der Räume wird dazu führen, dass die Raumtemperatur nicht in den gewohnten Bereichen liegen wird. Daher sollte auf  passende Bekleidung geachtet werden.
  • Die zweimal wöchentlich in der Schule durchgeführten Selbsttest für Schülerinnen und Schüler und Kolleginnen und Kollegen sind nun verpflichtend. Der Besuch der Schule wird damit an die Voraussetzung geknüpft, an wöchentlich zwei Corona- Selbsttests teilgenommen zu haben und ein negatives Testergebnis vorweisen zu können. Die Pflicht zur Durchführung der Selbsttests wird für die Schülerinnen und Schüler in der Schule erfüllt. Alternativ ist möglich, die negative Testung durch eine Teststelle nachzuweisen (Bürgertest), die höchstens 48 Stunden zurückliegt. Schülerinnen und Schüler, die der Testpflicht nicht nachkommen, können nicht am Präsenzunterricht teilnehmen. Auch ein Recht auf Distanzunterricht besteht in diesen Fällen nicht.
  • Einzelheiten zur Durchführung der Test befinden sich auf der HP der Schule:

http://www.realschule-heinsberg.de/index.php/fuer-eltern/249-schnelltests-an-der-realschule)

 


Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

die Freude darüber wieder Präsenzunterricht anbieten zu dürfen, ist bei uns und ich denke auch bei den Schülerinnen und Schüler sehr groß. Drücken wir uns die Daumen, dass dieses Angebot möglichst lange erhalten evtl. sogar noch ausgedehnt werden kann.

Bei Rückfragen stehen wir Ihnen und euch gerne zur Verfügung.

 

Liebe Grüße und schön gesund bleiben!

 

Albert Zaunbrecher

Schulleiter

Schafhausener Straße 41
52525 Heinsberg


Tel.: 02452/5028
Fax.: 02452/23760
mail: info@realschule-heinsberg.de