UNESCO-Projektschule
REALSCHULE HEINSBERG

Am Dienstag, den 21.2.2017 fand am Anne Frank Gymnasium in Aachen die Finalrunde des Regionalwettbewerbs "Jugend debattiert" statt. Finalwettbewerb bedeutet an diesem Abend traten die vier "Sieger der Sieger aus der Region von Erkelenz bis Monschau" gegeneinander an. Nachdem Tim Gibbels aus der Klasse 10 d die Vorausscheidung in der vergangenen Woche hier in Heinsberg gewonnen hatte, drückten ihm natürlich alle für diese Rundedie Daumen. 

Nachdem Schulleiter Wolfgang Gurzan die Teilnehmer, Juroren und Besucher begrüßt hatte, ehrte Herr Schins zunächst die 5. und 6. - Platzierten aus den Vorwettbewerben und verlas ein Grußwort von Armin Laschet. Dieser betonte, dass der Mut und der Spaß an der verbalen Auseinandersetzung für die Demokratie von größtem Wert seien und wünschte den Teilnehmern viel Erfolg.  Gut vorbereitet und begleitet von Frau Eimer startete dann die Diskussion zum Thema "Soll das Bußgeld für die Verschmutzung des öffentlichen Raumes angehoben werden?". Tim vertrat dabei die Position, dass das Bußgeld auf 100 € erhöht werden solle. 24 Minuten wurde dann von den vier Debattanten eifrig zu dem Thema diskutiert. Die Postion, die sie zu vertreten hatten, war ihnen dabei im Vorfeld zugelost worden. Tim vertrat seinen Standpunkt nach der 2 - minütigen Eröffnung vehement und überzeugend! Nachdem am Ende noch einmal jeder 1 Minute hatte, um seine Position abschließend noch einmal darzulegen, zogen sich die Juroren zurück, um zu entscheiden wer den Wettbewerb und damit u.a. ein zweitägiges Rhetorik - Seminar in der Eifel gewonnen hatte. 

Dass die Entscheidung äußerst knapp ausfiel, konnte man schon daran erkennen, dass die Juroren erst nach 20 statt der vorgesehenen 10 Minuten zurückkehrten. Am Ende reichte es für Tim zu einem hervorragenden 3. Platz! Dabei wurden vor allem seine klare Sprache und seine überzeugende Argumentation gelobt.

 

Den folgenden Glückwünschen schließen wir uns gerne an!

 Aachener Zeitung

 

Schafhausener Straße 41
52525 Heinsberg


Tel.: 02452/5028
Fax.: 02452/23760
mail: rsheinsberg@t-online.de