UNESCO-Projektschule
REALSCHULE HEINSBERG

Im Straßenverkehr ist es für Gehörlose oft schwierig,, sich zu orientieren. Ein Armband, dass auf akustische Signale in Form von Vibration reagiert, lässt die Geräuchsumgebung nun spürbar machen.

Gefahren können so auch von Gehörlosen erkannt werden. So kann z.B. ein hupendes Auto durch die Lautstärke den Impuls geben, das Armband in Vibration zu versetzen. Die Lautstärke steht dabei in einem proportionalen Verhältnis zur Vibration, was bedeutet, dass das Armband auch zwischen starken und schwachen akustischen Signalen unterscheiden kann.

Mit dieser Arbeit belegte Jenny Jopen aus der Klasse 10 e unter insgesamt 380 Teilnehmern beim Regionalwettbewerb Niederrhein 2017 den 2. Platz. Erarbeitet wurde dieser Beitrag in der AG "Jugend forscht", die von Herrn Noethlichs geleitet wird. 

Jenny gilt unser herzlicher Glückwunsch, Herrn Noethlichs Dank für die Unterstützung.

 

Schafhausener Straße 41
52525 Heinsberg


Tel.: 02452/5028
Fax.: 02452/23760
mail: rsheinsberg@t-online.de