UNESCO-Projektschule
REALSCHULE HEINSBERG

„Ich möchte einmal Feuerwehrmann werden!“, so beschreibt einer der Teilnehmer an der Blaulicht-AG der Realschule Heinsberg seine Motivation, an der neuen Arbeitsgemeinschaft teilzunehmen. Die wurde jetzt im Beisein von Bürgermeister Wolfgang Dieder und dem Leiter der Feuerwehr Heinsberg, Stadtbrandinspektor Ralf Wählen, gestartet.

„Hilfsbereitschaft, Uneigennützigkeit und Sinn für das Gemeinwohl sind Werte, die man mit der Arbeit der Feuerwehr verbindet. Diese Werte wollen wir auch unseren Schülern vermitteln“, sagt Schulleiter Albert Zaunbrecher. Die Blaulicht-AG ist ein Pilotprojekt des Ministeriums für Inneres und Kommunales und dient der Förderung des Ehrenamtes der Feuerwehr in NRW.

 

Wissenschaftlich begleitet wird die AG, an der insgesamt 14 Schülerinnen und Schüler teilnehmen, von der Universität Siegen. Sie möchte die Veränderung des Wissens der Schülerinnen und Schüler zum Thema Feuerwehr im Laufe des Projektes messen. Schnell erfuhren die Teilnehmer das „Retten, Löschen, Bergen und Schützen“ zu den Aufgaben der Feuerwehr gehören. Aber es gab auch noch viele offene Fragen: Wie setze ich einen Notruf ab? Was macht man, wenn es brennt? Was befindet sich alles in einem Löschfahrzeug?

 

Neben der Beantwortung dieser Fragen und vielen praktischen Übungen zur Arbeit der Feuerwehr sollen aber auch andere „Blaulichter“ vorgestellt werden. So sind unter anderem Besuche des THWs, eines Rettungsdienstes und der Polizei geplant.

 

 

Schafhausener Straße 41
52525 Heinsberg


Tel.: 02452/5028
Fax.: 02452/23760
mail: rsheinsberg@t-online.de